„Average Joe“

Ein Film von Simone Winkler
und Gundula Friese

Jeder hat nur ein Leben - aber viele Möglichkeiten es zu erleben... Average Joe ist ein Filmprojekt über Menschen in New York, die viel in Kauf nehmen, um ihren eigenen Weg zu gehen.
Hat sich in ihre Gesichter etwas eingeschrieben vom täglichen Gegenwind?
Welchen Gefahren, Schwierigkeiten und Unbequemlichkeiten haben sie sich zu stellen auf ihren unbefestigten Wegen?
Wo lauern Inbesitznahme oder gar Verrat?

Indem wir nach diesen Menschen Ausschau halten, versuchen wir, uns selbst zu finden. Die Kamera als Infusionsgerät? Oder als Fenster zwischen Innen und Aussen?
In Robert Franks Film „The Last Supper“ heisst es: „...er nahm meine innersten Gedanken und tat sie in einen Rahmen.“

Was macht uns zu dem, was wir sind? Wo finden wir das geeignete Feld, um diejenigen werden zu können, die wir sind?

In New York scheint der Boden fruchtbarer als anderswo. Die eigenen Fähigkeiten zu nutzen und sie zu leben ist hier nicht einfacher, sondern Voraussetzung und Bedingung für ein Überleben.
Der Kreativität und Selbstverwirklichung scheinen keine Grenzen gesetzt, aber auch dem freien Fall nicht. In welche Tiefen der Absturz möglich ist - hier wissen es die Menschen.
New York ist ein Tier. Es frisst, verdaut und spuckt wieder aus.

Weitere Informationen

DVD-Erscheinungsdatum

Herbst 2012

Technische Daten

Film in Farbe
Format: 16:9
Fernsehnorm: NTSC, PAL
Länge: ca. 70 Min.

Team

Regie: Simone Winkler
Gundula Friese
Kamera: Matthias Fleischer bvk.
Schnitt: Simone Winkler
Musik: Evelyn Ulex

Mitwirkende

Sal Monetti
Scott Westervelt
Christine Baczewska
Dax
Coby Koehl
Elijah A. Alexander Jr.
Sunara Sulin
Amalia Yossy Fianto
Margot Miller
Angelo Musco
Shoshanna Lakshitá Gleich
Bill Pope
Anne Campos
Jaques LeSesue
Jay Amari
Daniel Marsala